Toskana am MeerNordkueste Versilia

Reiseziel toskanische Nordküste – Die Versilia

Carrara Marmorberge und Meer

Fotostrecke

Der bekannteste Küstenabschnitt der Toskana ist zweifelsfrei die Riviera della Versilia – kurz Versilia genannt. Diese Küstenlinie, gemessen zwischen Forte dei Marmi und dem Naturschutzgebiet von Migliarino vor dem Lago Puccini, ist fast 30 km lang.

Strandfans werden von dieser Küstenregion mit ihren kilometerlangen meist feinen Sandstränden begeistert sein. Familien mit Kindern sind hier sehr willkommen. Auch Wassersportler kommen voll auf ihre Kosten. Ob Segeln, Surfen, Kite-Surfen oder Jet Ski. Günstige Mietgeräte sind hier leicht zu finden.

Besonders reizvoll sind in dieser Region die abwechslungsreichen Naturlandschaften. So erblickt man vom Strand die Apuanischen Alpen, die mit ihren Marmorbrüchen aussehen, als seien sie das ganze Jahr über mit Schnee bedeckt.

Massa Carrara

Mit Massa zusammen bildet Carrara die Doppelprovinz Massa Carrara. Sie ist die nördlichste Provinz in der Toskana. Ihre Hauptstadt ist Massa mit ca. 200.000 Einwohnern, die in 17 Gemeinden verteilt wohnen. Die Provinz Massa Carrara grenzt am Westen an das Tyrrhenische Meer sowie an Ligurien (Provinz La Spezia), im Norden an die Region Emilia Romagna (Provinz Parma) und im Osten an die toskanische Provinz Lucca.

Carrara steht für den weißen Marmor der Alpuanischen Alpen, Forte dei Marmi für noble Strandferien – ebenso wie die Karnevalsstadt Viaréggio -, Puccini hat sich gerne am Lago die Massaciúccoli aufgehalten – zu seinen Ehren werden hier regelmäßig Musikfestivals gefeiert.

In den Marmorbrüchen Carraras arbeiten ca. 2.500 Menschen. Zwei Drittel der Stadtbevölkerung  leben wohl von dem begehrten Marmor, der Rest von der Werft und dem Hafen, welcher der drittwichtigste in Italien ist.

Massa / Carrara – Ausflugsziele und Tipps

Massa und Umgebung
Eine 7 km lange Passstraße führt von der ca. 100 m hoch gelegenen Stadt Carrara über 226 m Höhe wieder abwärts in die Stadt Massa (ca. 67.000 Einwohner). Massa schmiegt sich quasi an den 895 m hohen Berg Monte Belvedere.
Die ursprünglich mittelalterliche Festung Castello Malaspina thront hier und bietet den besten Überblick über die Stadt und auf die Küste.

Die gesamte Küste der Nordtoskana ist verkehrstechnisch sehr gut erschlossen. Sie können hier die historische Via Aurelia (SS1) oder die Autobahn A12 sowie die schnurgerade, breite und mit Ampeln überhäufte Küstenstraße benutzen. Die Küstenstraße zieht sich von Marina di Carrara bis nach Viaréggio entlang. Zur Meerseite hin erblickt man den Streifen von zahlreichen Bagni vor dem Sandstrand und jenseits der Küstenstraße steigen hinter den Badeorten, die meist von ausgedehnten Pinienwäldern umgeben sind, die Apuanischen Alpen auf.

Marina di Massa

Marina di Massa erfreut sich einer sehr hohen Beliebtheit und weist inkl. des Hafengebietes eine Strandlänge von 12 km auf. Früher war dieser Ort ein Fischerdorf. Das Zentrum ist nicht sehr groß, aber sehr gemütlich mit altem italienischen Flair. Im Zentrum gibt es einen belegten Platz, einen Boulevard und eine Landungsbrücke, die bis in die Nacht zum gemütlichen Bummeln und Flanieren einladen. Im Hochsommer finden hier Feste und bunte Abende statt. Ein Auto ist hier nicht nötig, alle Annehmlichkeiten sind gut mit dem Fahrrad oder zu Fuß zu erreichen. Im Innenstadtbereich finden Sie immer wieder angelegte Spielplätze in kleinen Grünoasen. Hier spürt man die vielgepriesene Kinderfreundlichkeit der italienischen Bevölkerung.

Es gibt viele Merkmale, die diese Region als besonders lohnenswertes Urlaubsziel auszeichnen. Die apuanischen Alpen, die hinter der 6 km langen Linie des Strandes aufragen, sind eines davon. Diese Gipfelkette erhebt sich bis auf nahezu 2000m Höhe und trägt wesentlich zum milden Klima in der Region Massa-Carrara bei. Die Berge bieten Gelegenheit zu herrlichen Wanderungen mit einzigartigen Aussichten in die Berglandschaft und über das Meer.

Die geografische Lage bietet einiges: Die Marmorbrüche Michelangelos in Carrara (15km), die Cinque Terre (gleich hinter La Spezia), Florenz (100km), Pisa und Lucca (40-50km), Volterra, Siena und San Gimignano (ca. 200km).

Die Strände haben feinen, hellen Sand und führen flach ins Meer. Das Meer ist durch Wellenbrecher unterteilt und geschützt und läuft langsam ab. Ideal für Kinder. Nach Wahl können Sie Privatstrände oder freie Strände besuchen. Die Privatstrände vermieten Liegestühle, Umkleidekabinen und Sonnenschirme und haben alle eine Bar, meistens auch mit Restaurantbetrieb für eine leichte Mahlzeit am Mittag oder zwischendurch.

Massa verfügt über ein anerkanntes Krankenhaus mit gut organisierter Ambulanz. Die großen Supermärkte sind, wie die Läden und Geschäfte im Zentrum, auch Sonntags geöffnet.

Viele Restaurants, Pizzerien und Bars bieten ein kulinarisches Angebot für jeden Geschmack zu moderaten Preisen.

Entfernungen:
Bahnhof Massa Zentrum: ca. 5km
Pisa Flughafen: ca. 50km

Carrara

Carrara liegt zwischen der überwältigenden Szenerie der Alpi Apuane und dem Meer. Bereits in der Römerzeit war diese Stadt wegen der unerschöpflichen Marmorsteinbrüche bekannt. Carrara ist einer der ältesten Orte Italiens mit einem vielseitigen historischem Zentrum.
Der Palazzo Cybo Malaspina aus dem 16. Jahrhundert beherbergt heute die Accademia delle Belle Arti – Die Akademie der Schönen Künste -, deren Besichtigung ein Muss für Kunstbegeisterte ist.

Cinquale

Der benachbarte Badeort Cinquale sehr familienfreundlich. Er liegt ca. 6 km südlich von Marina di Massa und ist von dem berühmten Badeort Forte dei Marmi nur durch einen schmalen Bach getrennt. Viele Feriengäste mieten sich in Cinquale ein, da die Mietpreise hier doch günstiger sind, als direkt in Forte dei Marmi, nutzen aber dessen Infrastruktur und den Strand.

Forte dei Marmi

Forte dei Marmi ist als der edelste Badeort (und somit auch einer der teuersten) an der Versilia bekannt. Große Hotelanlagen sucht man hier vergeblich. Man findet hier sehr viele schöne Privathäuser und Villen, die als Feriendomizile angeboten werden. Die Gebäude dürfen hier allerhöchstens dreistöckig gebaut werden, so bleibt eine schöne Stadtidylle gewahrt. Die meisten Häuser sind von großen und schönen Gärten umgeben, so ist der Grünanteil in diesem Ort sehr hoch. Der 4 km lange Sandstrand ist sehr gepflegt und Badehaus-Landschaft bietet einen wahrlich schönen Anblick. Nirgendwo sonst wird wohl so viel Wert auf ein gepflegtes Strand-Ambiente gelegt.

Thermalbäder der Versilia

Terme di Bagni di Lucca
Piazza San Martino 11, Bagni Caldi

Terme di Equi
Via Noce Verde in Fivizzano

Terme di San Carlo
Via dei Colli in Massa

Bilder toskanischen Norküste – Versilia

Übersichtskarte toskanischen Norküste – Versilia

Unterkünfte an der toskanischen Norküste – Versilia

43 Treffer. Seite 1 von 9.
Personen Preis
  • Ferienhaus Versilia - Eleonora
  • Abwechslungsreicher Urlaub im Ferienhaus Versilia für 5 Personen
  • Bei Piano di Mommio, in der Region Nordküste / Versilia für max. 5 Personen
  • Preis ab 395 €
  • Toskana Küste - Villa Alice
  • Ferienhaus mit Garten Toskana Küste
  • in der Region Nordküste / Versilia für max. 7 Personen
  • Preis ab 510 €
  • Toskana Ferienvilla Darti
  • Meernahe Toskana Ferienvilla für 8 Personen
  • Bei Pietrasanta, in der Region Nordküste / Versilia für max. 8 Personen
  • Preis ab 1.120 €
  • Versilia Ferienhaus Ponente
  • Ferienhaus an der Riviera di Versilia
  • Bei Marina di Massa, in der Region Nordküste / Versilia für max. 6 Personen
  • Preis ab 420 €
  • Toskana Landhaus Capannori
  • Toskana Landhaus für 6 Personen in ruhiger Lage
  • Bei Capannori, in der Region Nordküste / Versilia für max. 6 Personen
  • Preis ab 1.008 €
43 Treffer. Seite 1 von 9.
Personen Preis

Links: Badeurlaub an der toskanischen Küste / Wellness-Region Toskana
Anzeigen: Feriendomiziele in Italien

Stichwort: