Toskana am MeerToskana TippsToskana Reisetipps

Strand und Badeurlaub in der Toskana

Badestrand Toskana

Fotostrecke

Malerische Zypressenalleen, Mittelalterdörfer und die prachtvolle Stadt Florenz – das alles sind die ersten Bilder, die man gemeinhin mit der Toskana verbindet. Doch die schönste Region Mittelitaliens zeichnet sich auch durch eine abwechslungsreiche Küstenlandschaft aus – ein genialer Mix aus Kultururlaub und Badeurlaub erwartet Sie!

Toskana und Meer

Das toskanische Küstengebiet gehört zum Tyrrhenischen Meer, welches wiederum Teil des Mittelmeeres ist.
Das Tyrrhenische Meer erstreckt sich zwischen der Westküste Italiens und den großen Inseln Sizilien, Sardinien und Korsika sowie den kleineren Inseln des toskanischen Archipels Elba, Giglio, Capraia, Gorgona, Giannutri und Montecristo.

Wer die italienische Badekultur liebt mietet sich – wie der Großteil der italienischen Urlauber – ein schattiges Plätzchen am Strand mit Sonnenschirm, Liegestuhl und evtl. Umkleidekabine. Die italienische Badeanstalt wird stabilimento balnearo, kurz bagno, genannt und ist oft jahrzehntelang in Familienbesitz. Zu einem gut ausgestatteten bagno gehört auch eine Snackbar, in der man zwischendurch eine kühle Erfrischung oder einen Capuccino schlürfen kann. Oft ist einem bagno auch ein richtiges Restaurant angeschlossen. Der Serice dieser Badeanstalten ist natürlich nicht kostenlos. Die Anmietung eines Liegeplatzes kostet in der Regel zwischen 15,00 und 20,00 € pro Tag. Bei wochenweiser Anmietung wird es etwas günstiger.

Möchte man auf den Service dieser Badeanstalten verzichten, kann man sich natürlich auch mit seinen Badeutensilien an einen kostenfreien Strandabschnitt legen – spiaggia libera genannt. Beachten sollte man dabei aber, dass die meisten freien Strandabschnitte nicht von der Strandwacht/Rettungsdienst betreut werden – vor allem für Familien mit Kindern ein wichtiger Aspekt. Die Anzahl der freien Strandabschnitte ist von Region zu Region unterschiedlich. Vor allem an der Küste der Versilia im Norden der Toskana findet man überwiegend die gut ausgestatteten Badeanstalten und weniger kostenfreie Strandabschnitte.

Die Nordküste der Toskana

Im Norden der mittleren Region Italiens erstreckt sich die Riviera della Versilia – ein ca. 30 km langer, feinsandiger Küstenabschnitt. Wassersportler und Badefreunde werden hier auf ihre Kosten kommen. Auch für Familien mit Kindern ist diese kinderfreundliche Küstenregion mit den überwiegend flach ins Meer abfallenden Sandstränden sehr gut geeignet. Eine besondere Faszination übt die abwechslungsreiche Naturlandschaft aus. Die bergige Landschaft der Apuanischen Alpen, die übrigens ein sehr schönes Wanderziel sind, und die Küste der Versilia ermöglichen ein breites Spektrum an Aktivitäten und erfreuen das Auge des Betrachters. Auch in Bezug auf das Klima bringen die Apuanischen Alpen Vorteile für die Region der Versilia. Die kalten Nordwinde werden von der fast 2000 m hohen Gebirgskette abgeschirmt, so dass selbst im Winter meistens milde Temperaturen um die 10°C herrschen. Ausführlichere Informationen zum Reiseziel Versilia sowie Empfehlungen zu dortigen Feriendomizilen finden Sie hier: Reiseziel Nordküste/Versilia

Die Etruskische Küste

Fährt man weiter in Richung Süden, trifft man auf die Etruskische Küste (Costa degli Etruschi). Dort wechseln sich sehr schöne Sandstrände mit schroffen Steilküsten ab. Die schönsten und bekanntesten Badeorte sind San Vincenzo, Cecina, Marina di Castagneto, Vada, Piombino, Quercianella und Donoratico. Diese Badeorte, gelegen zwischen dem Meer und den grünen Hügeln des Hinterlandes, sind oft in wunderschönen Pinienwäldern gelegen. Das hügelige Hinterland mit seinen zahlreichen pittoresken Mittelalterstädten ist mindestens genauso attraktiv wie die Küste selbst. Weitere Informationen zum Reiseziel Etruskische Küste sowie Empfehlungen zu dortigen Feriendomizilen: Reiseziel Etruskische Küste

Die Südküste der Toskana

Die ca. 130 km lange südliche Küste der Toskana mit ihren sehr charmanten Badeorten ist ein begehrtes Reiseziel bei Strandfans und Wassersportlern. Bekannt ist diese Küstenregion unter dem Namen Maremma. Hier findet man noch ursprüngliche Naturlandschaften, z.B. das große Naturschutzgebiet Parco Regionale della Maremma. Grob gesehen umfasst die Maremma die gesamte Provinz Grosseto mit den Hügeln der Colline Metallifere bis hin zur Halbinsel Monte Argentario und dem höchsten Berg der Toskana, dem Monte Amiata, im Landesinneren. Der malerische, ehemalige Fischerort Castiglione della Pescaia mit seinen feinen Sandstränden und kleinen Buchten ist ein besonderes Highlight für Freunde des Strand- und Badeurlaubs. Mit seinem Yachthafen ist Castiglione della Pescaia auch Anziehungspunkt für Segelsportler, ebenso der benachbarte Hafenort Punta Ala. Weitere ausführliche Informationen und Empfehlungen für Feriendomizile in der Maremma: Reiseziel Castiglione della Pescaia

Unterkünfte an der toskanischen Küste

115 Treffer. Seite 1 von 29.
Personen Preis
  • Toskana Strandwohnung Mimmo
  • Toskana Strandwohnung mit herrlichem Meerblick
  • Bei Castiglione della Pescaia, in der Region Südküste / Maremma für max. 6 Personen
  • Preis auf Anfrage
  • Ferienhaus Versilia - Eleonora
  • Abwechslungsreicher Urlaub im Ferienhaus Versilia für 5 Personen
  • Bei Piano di Mommio, in der Region Nordküste / Versilia für max. 5 Personen
  • Preis ab 395 €
  • Toskana Küste - Villa Alice
  • Ferienhaus mit Garten Toskana Küste
  • in der Region Nordküste / Versilia für max. 7 Personen
  • Preis ab 510 €
115 Treffer. Seite 1 von 29.
Personen Preis

Übersichtskarte Toskana am Meer

Sämtliche Angaben zu Ausflugszielen, Tipps und Events sind ohne Gewähr.

Stichwort: