Toskana auf dem LandSiena

Reiseziel Siena

Die historische Altstadt von Siena

Fotostrecke

Die Liebe zur Kunst, ein sehr gepflegter Lebenswandel, der temperamentvolle italienische Charakter und eine gewisse stilvolle Eleganz lassen das Stadtleben in Siena so reizvoll erscheinen. Wer Siena wirklich kennenlernen möchte, sollte sich auf einen etwas längeren Aufenthalt einrichten. Mindestens eine Woche ist nötig, um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu besuchen und sich von dem Treiben auf den Piazzas und den Gassen der Altstadt bezaubern zu lassen.

In Siena findet man viele gute Hotels oder Pensionen. Wer seine Stadtreise etwas individueller gestalten möchte, sollte sich eine der komfortablen Stadtwohnungen in Siena mieten. Rund um Siena in unmittelbarer Nähe zur Stadt werden ebenfalls bezaubernde Ferienwohnungen und Ferienhäuser angeboten. So kann man die vorstädtische Ruhe genießen und den Vorteil einer nahen guten Infrastruktur nutzen.

Autofahren in Siena

Die Altstadt Sienas ist für den öffentlichen Verkehr gesperrt. Lediglich Taxis und Anwohner mit Sondergenehmigungen dürfen einige wenige Straßen benutzen. Eine Mißachtung des Fahrverbots kann teuer zu stehen kommen. Es gibt einige wenige kostenlose Parkplätze unterhalb der Fortezza di Medici, die allerdings meistens besetzt sind. Kostenpflichtige Parkplätze findet man rund um die Altstadt verteilt. Der Platz des Stadio Comunale, wo kostenpflichtige Parkplätze vorhanden sind, ist Mittwochs wegen des Markttages komplett gesperrt! Der relativ neu angelegte kostenpflichtige Parkplatz Santa Caterina-Fontebranda ist sehr empfehlenswert – eine Rolltreppe führt direkt zum Dom (am besten gelangt man dorthin über die Ausfahrt Siena-Ovest).
Ein ausgeklügeltes Parkleitsystem versucht, die verzweifelten Autofahrer bei der Suche eines Parkplatzes zu unterstützen.

Kartenreservierungen und Sammeltickets

Für kunsthistorisch begeisterte Touristen lohnt es sich meist, ein Sammelticket (Biglietto cumulativo)für mehrere Museen zu bestellen. So können Sie vergünstigt gleich mehrere Museen mit nur einem Ticket besuchen und entgehen gerade während der Hauptsaison dem oft stundenlagen Schlangestehen an den Museumskassen. Die Tickets sind teilweise mehrere Tage gültig. Bitte beachten Sie, dass einige Museen montags nur bis mittags geöffnet sind oder ganz geschlossen sind. Direkte Reservierungen von Sammeltickets sind online möglich: www.comune.siena.it

Shoppen in Siena

Siena ist weltbekannt für Mode und Design und ein wahres Mekka für modebewusste kaufwütige Touristen. Eine gute Adresse für elegante Boutiquen und Designerläden ist die Banchi di Sopra. An der Via di Città reihen sich edle Geschäfte mit Antiquitäten, Schmuck und erlesenen Nahrungsmittlen.

Der Wochenmarkt in Siena findet jeweils Mittwochs von 7.30 bis 13.00 Uhr statt. Er erstreckt sich über das Gebiet neben der Fortezza Medicea in Richtung Stadio Communale. Hier kann man Stunden verbringen und Kleidung, Lederwaren, Haushaltsgeräte oder toskanische kulinarische Köstlichkeiten erstehen.
Zweimal im Jahr – im Juni und Februar – finden wie in den meisten anderen Städten auch die saisonalen Ausverkaufe statt. Die Händler locken mit saftigen Skonti um Platz für die neuen Kollektionen zu schaffen.

Siena ist auch bekannt für seine große Auswahl an hervorragenden Süßigkeiten und Backwaren, die teilweise nach überlieferten Rezepten aus dem Mittelalter hergestellt werden. Besonders zu empfehlen ist das Gebäck Castagnaccio, bestehend aus Kastanienmehl mit Pinienkernen und Rosmarin verziert, das nur im Herbst und Winter gebacken wird.

Freizeitangebote in Siena

Wer sich in Siena über einen längeren Zeitraum aufhält, braucht auf sportliche Aktivitäten nicht zu verzichten.

Es gibt z.B. mehrere öffentliche Hallenschwimmbäder und Freibäder in Siena.

Das Zentrum für Kunst und Bewegung „ Centro Studi Arte e Movimento“ auf der Via Fiorentina 6 bietet ein breitgefächertes Angebot an verschiedenen Kursen und Therapien im Bewegungs- und Wellnessbereich an, z. B. Massagen, Shiatsu etc.

In der näheren Umgebung von Siena findet man einige Möglichkeiten, Reitstunden zu nehmen oder an geführten Reitausflügen teilzunehmen:
In ca. 8 km Entfernung befindet sich der Club Ippico Sienese in Monteriggioni oder in Castelnuovo Berardenga das Centro Ippico della Berardenga.

Auch Anhänger des Golfsports müssen nicht auf ihren Lieblingssport verzichten. Der nächste Golfclub ist der Villa Gori Siena Golf Club, Via Marciano 18, mit einem 6-Loch-Golfplatz

Events und Feste in Siena

jeweils im Monat Juli
Settimana Musicale Senese – Konzertreihe, organisiert von der Adacemia Musicale Chigiana

jährlich jeden 2. Juli
Il Palio auf der Piazza del Campo

jeweils Juli und August
Siena Jazz
Internationales Festival mit Konzerten in der Fortezza Medicea sowie an verschiedenen Orten Sienas

jährlich jeden 15. August
Il Palio auf der Piazza del Campo

jeweils im Monat November
Konzerte und Ausstellungen zu Ehren Cecilias, der Schutzheiligen der Musiker

Das beeindruckende mittelalterliches Zentrum Sienas ist auch wegen des bekannten Pferderennens „Il Palio di Siena“ bekannt, welches am 2. Juli und 15. August eines jeden Jahres stattfindet und eines der wichtigsten traditionellen Spektakel der Region darstellt (weitere Ausführungen siehe TOSKANA AUSFLUGSZIELE). Dieser historische Wettkampf findet auf einem der bekanntesten Plätze Sienas statt – der Piazza del Campo.

Piazza del Campo

Dieser bekannte Platz, oft einfach nur „Il Campo“ genannt, ist der Mittelpunkt des öffentlichen Lebens in Siena. Er breitet sich muschelförmig in einer Senke aus und liegt zu Füßen des faszinierenden Doms von Siena. Dieser schon seit langer Zeit bedeutendste Platz der Stadt wurde Mitte des 14. Jahrhunderts errichtet. In früheren Zeiten wurde dieser Ort bereits als Marktplatz genutzt. Rund um den Platz offenbart sich eine wunderbare Ansicht von mittelalterlichen Palästen und Gebäuden, in den heute unter anderem Restaurants und Cafés untergebracht sind. Tagsüber herrscht dort ein reges Treiben, abends finden oft spontan Straßenaktionen statt .

Auf der etwas höher gelegenen Seite der Piazza del Campo steht der bekannte Brunnen Fonte Gaia. Übersetzt heißt dies „Fröhliche Quelle“. Die Errichtung des Brunnens war tatsächlich ein besonderer Grund zur Freude, da seinem Erbauer Jacopo della Quercia damit erstmalig gelungen war mit Hilfe einer ca. 25 km langen Wasserleitung Wasser in die Stadt fließen zu lassen. Zur damaligen Zeit (der Brunnen wurde 1409 bis 1419 gebaut) gab es in der Stadt Siena nicht selten Wassermangel, vor allem während der heißen Sommermonate.

Nachfolgend sind einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Siena aufgeführt.

Palazzo Pubblico

Südlich der Piazza del Campo erblickt man den Palazzo Pubblico, auch Palazzo Comunale genannt, das ehemalige Rathaus von Siena. Mit dem Bau dieses beeindruckenden Gebäudes wurde bereits im Jahr 1288 begonnen. Erst 1310 war das Bauwerk vollendet und blieb bis 1680 in dieser Form bestehen. Dann wurden Aufstockungen und Anbauten vorgenommen. Beherrscht wird der Palast von dem schlanken Turm Torre del Mangia, dem 102 m großen Glockenturm. Er prägt das gesamte Stadtbild Sienas. Wer es schafft, diesen Turm mit seinen vielen Stufen zu besteigen, wird mit einem unvergesslichen Blick über die Stadt belohnt. Der Palast beherbergt heute das Stadtmuseum Museo Civico, ein Besuch lohnt sich. In den verschiedenen Räumlichkeiten sind wertvolle Fresken und Malereien vergangener Epochen zu besichtigen.

Duomo Santa Maria Assunta

Im Jahr 1210 wurde mit dem Bau des Doms begonnen, man kann auf eine ca. 100jährige Bauzeit zurückblicken. Der aus weißem und schwarzem Marmor gebaute Dom thront auf dem höchsten Punkt der Stadt und beeindruckt mit einer aufwändigen Fassade. Der Dom von Siena gehört zu den mit Bildwerken am reichsten ausgestatteten Kirchen. Einzigartig ist der Marmorfußboden, in denen wunderbare Gemälde eingearbeitet sind, z. B. die Allegorie des Bergs der Weisheit von Pinturicchio, entstanden um 1505. Im Inneren ist der Dom durch hohe rundbogige Arkaden in drei Schiffe unterteilt. Eine Vielfalt von historischen Kunstschätzen ist hier zu betrachten. Die Fassade des Doms beeindruckt mit einer sagenhaften Vielzahl von menschlichen und tierischen Skulpturen, Mosaiken, Giebeln, Säulen und Ornamentbändern.
Ein wichtiger und sehenswerter Bestandteil des Doms ist die Bibliothek Libreria Piccolomini, welche sich im linken Seitenschiff befindet und zum Andenken an Papst Pius II gestiftet wurde. Das Innere der Bibliothek wird von sehr gut erhaltenen Fresken verziert.

Ospedale di Santa Maria Della Scala

Gegenüber des Doms befindet sich das palastähnliche ehemalige Krankenhaus, welches schon im Jahr 832 gegründet worden sein soll und eines der ältesten kirchlichen Hospize Europas ist. Der Pilgersaal und die alte Sakristei sind mit wertvollen Fresken geschmückt und zu besichtigen. Unter anderem beherbergt das Gebäude auch das Museo Archeologico. Die Ausstellungsstücke des Archäologischen Museums stammen hauptsächlich aus der Region Sienas. Das Ospedale und das Museum sind mit einer gemeinsamen Eintrittskarte zu besichtigen.

Pinacoteca Nazionale

Im Palazzo Buonsignori befindet sich heute die wichtigste Sammlung sienesischer Kunst. Abgesehen von dem kostbaren Innenleben des Palastes ist das Gebäude, welches im 15. Jahrhundert erbaut wurde, eines der schönsten spätgotischen Bauwerke Italiens. Mit etwa 700 Kunstwerken präsentiert die Pinakothek die sienesische Malerei des 13. bis 16. Jahrhunderts.

Basilika San Domenico

Auf der Piazza San Domenico befindet sich der eindrucksvolle gotische Backsteinbau San Domenico. Dort ist das älteste Bildnis der Stadtheiligen Katharina (1347-80) zu besichtigen. Im Jahr 1488 wurde in der Basilika die Kapelle der heiligen Katharina errichtet, die heute das Haupt der Heiligen bewahrt. Auch weitere Reliquien wie z.B. ein in Silber gefasster Finger werden dort behütet.
Ein Tipp für Frühaufsteher: In den frühen Morgenstunden, wenn das morgendliche Sonnenlicht durch die rot und blau verzierten Glasfenster über dem Hauptaltar scheint, ist ein Besuch in der Basilika besonders lohnenswert.

Drei sehenswerte Paläste gruppieren sich um die Piazza Salimbeni:

Palazzo Salimbeni

Errichtet wurde der Palast im 14. Jahrhundert , im Jahre 1472 wurde dort die erste Bank der Welt gegründet. Noch heute ist die Banca Monte dei Paschi mit über 30.000 Mitarbeitern in ganz Italien tätig und ist eine der größten Kreditinstitute Italiens.

Auf der linken Seite der Piazza befindet sich der Palazzo Tantucci, erbaut 1548 und auf der rechten Seite steht der Palazzo Spanocchi, der im Jahr 1473 im Stil der Florentiner Frührenaissance errichtet wurde.

Fortezza Medicea

Westlich der Altstadt befindet sich die im Jahr 1560 errichtete Verteidigungsanlage der Stadt, die auch Forte di Santa Barbara genannt wird. Cosimo I. de Medici gab den Bau in Auftrag und hat damit ein Symbol für die Herrschaft über Siena gesetzt. Ein Spaziergang auf der Stadtfestung wird mit einem schönen Blick über Siena belohnt. Während der Sommermonate findet dort oftmals „Open-Air-Kino“ statt.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser bei Siena

5 Treffer.
Personen Preis
Pfingstrabatt zwischen 27. Mai und 17. Juni 2017:
10% für eine Buchungswoche - 15% für 2 Buchungwochen*
  • Ferienwohnung Palio in Siena
  • Ferienwohnung in Siena mit privatem Pool nur ca. 5 km Entfernung bis zur historischen Altstadt Sienas
  • Bei Siena, in der Region Siena für max. 5 Personen
  • Preis ab 770 €
  • Ferienwohnung Siena
  • Charmante Ferienwohnung Siena mit privatem Pool
  • Bei Siena, in der Region Siena für max. 4 Personen
  • Preis ab 700 €
  • Ferienwohnung Siena - Santa Chiara
  • Kultur pur! Ferienwohnung Siena, nur ca. 15 Geh-Minuten entfernt von der historischen Altstadt Sienas
  • Bei Siena, in der Region Siena für max. 2 Personen
  • Preis ab 630 €
5 Treffer.
Personen Preis

Stichwort: