Toskana auf dem LandVal d'OrciaToskana auf dem LandVal di Chiana

Montepulciano – Stadt des Weines

Fassade des Palazzo Bucelli

Fotostrecke

Die Kleinstadt Montepulciano mit ca. 14.600 Einwohnern liegt im Südosten der Toskana und gehört zur Provinz Siena. Die malerische Stadt thront auf einem Bergrücken in ca. 600 m Höhe und blickt auf die weite Landschaft des Val di Chiana hinab. Einige der besten Weine der Toskana stammen aus dieser mittelitalienischen Region, u. a. der bekannte Vino Nobile di Montepulciano.

Die Geschichte der Stadt Montepulciano reicht ca. bis zum Jahr 715 v. Chr. zurück und ist etruskischen Ursprungs. Im Mittelalter war die Herrschaft über Montepulciano stets Anlass für Streitigkeiten zwischen Florenz und Siena. Erst im Jahr 1404 gewann Florenz die Oberhand. Auf der Piazza Savonarola ist heute noch auf einer Säule der Löwe von Florenz „Il Marzocco“ als Wahrzeichen der florentinischen Herrschaft zu besichtigen.

Der mittelalterliche Stadtkern von Montepulciano ist noch sehr gut erhalten. Im Zweiten Weltkrieg drohte zwar die Zerstörung der historischen Altstadt, diese konnte aber glücklicherweise noch verhindert werden.

Betritt man die historische Altstadt durch das alte Stadttor Porta al Prato breitet sich die Hauptstraße in stetem Anstieg bis zur Piazza Grande und der dahinter liegenden Festung aus.  An einem heißen Sommertag kann dieser Stadtspaziergang wegen der Steigung etwas anstrengend sein. Die alten Gebäude im Gotik und Renaissance-Stil, die zahlreichen kleinen Souvenir- und Handwerksläden am Straßenrand laden aber immer wieder zum Verweilen ein.

Besondere Sehenswürdigkeiten in Montepulciano

Die meisten der wichtigen und geschichtsträchtigen Gebäude befinden sich entlang der Hauptstraße von Montepulciano, so dass man fast den Eindruck einer „Freiluftausstellung“ gewinnt.

Das eindrucksvolle Stadttor Porta al Prato aus dem 13. Jahrhundert gewährt den Einlass auf die Hauptstraße, die zunächst zur Piazza Savonarola führt. Dort wurde im Jahr 1511 die Colonna del Marzocco mit dem florentinischen Löwen als Machtsymbol der florentiner Republik aufgestellt.

Schräg gegenüber befindet sich der Palazzo Avignonesi im späten Renaissance-Stil. Der bekannte Baumeister Vignola war an der Errichtung des Palazzos im 16. Jh. beteiligt.

Einige Schritte weiter stößt man auf den Palazzo Bucelli, dessen Gebäudesockel mit Bruchstücken etruskischer Graburnen verziert ist.

An der nächsten Ecke wartet die Chiesa Sant’Agostino mit einer eleganten Marmorfassade auf. Die Fassade dieser Kirche wurde in der 1. Hälfte des 15. Jh.  von Michelozzo Michelozzi entworfen. Das Bauwerk beeindruckt mit einem interessanten Architektur-Mix aus Gotik und Renaissance.

Direkt gegenüber befindet sich der mittelalterliche Glockenturm Torre di Pulcinella. Die Uhr wird im Stundentakt von einem in weißem Blech gekleideten Pulcinella geschlagen.

Schlendert man den Hügel weiter hoch vorbei an zahlreichen kleinen Geschäften und Ristorantes trifft man auf die Piazza Grande. Der große Hauptplatz von Montepulciano ist eingerahmt vom Palazzo Contucci, Palazzo De’Nobili-Tarugi, dem Brunnen Pozzo dei Grifi e dei Leoni, dem Rathaus Palazzo del Comune und dem frühbarocken Dom.

Auch das Museo Civico in der Via Ricci mit einer archäologischen Abteilung, einer Abteilung mit Terrakotta-Werken von Andrea della Robbia sowie zahlreichen florentinischen und sienesischen Gemälden ist einen Besuch wert.

Gegenüber des Museums führt eine Straße hinunter zur freistehenenden Wallfahrtskirche San Biagio, die sich außerhalb der Stadtmauern befindet. Die honigfarbene Kirche aus Travertinstein wurde zwischen 1518 und 1545 errichtet. Sie ist nicht nur das größte Werk von Antonio da Sangallo, sondern gilt als eines der größten Meisterwerke der toskanischen Renaissance überhaupt.

Verkehr und Parken in Montepulciano

Die Altstadt von Montepulciano ist für den öffentlichen Verkehr gesperrt. Am Ortsrand stehen einige Parkplätze zur Verfügung, die meisten sind kostenpflichtig.

Kostenfreie Parkplätze in der Nähe des Stadtzentrums findet man z.B. auf der Via del Poliziano, Via San Donato, Via delle Lettere, ex Piazza del Mercato (unterhalb des CONAD-Supermarktes), Piazza S. Agnese oder Via Portella della Ginestra. Dies sind Angaben lt. City Guide Montepulciano.

Der Stadtbus (Pollicino) ist eine kostengünstige Variante, um sich innerhalb der Stadt ohne Anstrengung fortzubewegen. Es gibt eine Verbindung, die sowohl die komplette Altstadt abdeckt sowie auch San Biagio anfährt. Ein Ticket kostet 1,00 € pro Fahrt und kann beim Zeitschriftenhändler oder in der Tabaccheria gekauft werden.

Regelmäßge Festivals und Events in Montepulciano

Die reizvolle Altstadt und das abwechslungsreiche Kulturangebot der Stadt machen Montepulciano zu einem touristisch sehr attraktiven Anziehungspunkt in der südlichen Toskana.

Der Wochenmarkt von Montepulciano findet jeden Dienstagmorgen in Piazzale Nenni statt.

Antik- und Kunstmarkt – jeden zweiten Sonntag auf der Piazza Grande

1. Mai – traditionelles Fest zu Ehren von S. Agnese Segni

zweite Julihälfte – Cantiere Internazionale d’Arte, das Festival der modernen Klassik

10. August – Festa di S. Lorenzo, Calici di Stelle
Stimmungsvolle Sommerveranstaltung zu Ehren des heiligen Lorenzo. Wie in vielen Weinorten der Toskana wird an diesem Abend die Veranstaltung „Kelche unter den Sternen“ mit Verkostungen der besten Weine der Region gefeiert. Die Weinkelche können im Dorf gekauft werden und damit die Weine der Aussteller gekostet werden.

letzter Sonntag im August – Bravio delle Botti, origineller traditioneller Wettstreit von 8 rivalisierenden Stadtteilen in den Straßen von Montepulciano. Begleitet wird dieses Event von einer Prozession in historischen Kostümen. Die gesamte Stadt ist festlich geschmückt und bietet ein umfangreiches Spektakel.

September – in der Gartenanlage I Giardini del Fierale in Acquaviva, ca. 8 km entfernt von Montepulciano, finden jährlich im September für ca. 5 Tage Rock Konzerte statt. Genaue Termine bitte erfragen.

31. Dezember – Silvesterparty auf der Piazza Grande mit Feuerwerk, Musik, Tanz und Wein.

Die Weinstraße von Montepulciano

Der Verein „Strada del Vino di Montepulciano“ wurde 1998 gegründet und hat sich zum Ziel gemacht, das Gebiet von Montepulciano mit seiner reichhaltigen Kultur, seinen Traditionen, seiner Geschichte mit dem weingastronomischen Tourismus zu verbinden. Mitglieder dieses Vereins sind das Touristenbüro, Agriturismo-Betriebe der Region, Restaurants, Enotecas und Winzer.

Das Informationszentrum der „Strada del Vino di Montepulciano“ befindet sich im Palazzo del Capitano del Popolo, auf der Piazza Grande. Dort findet man umfangreiches Informationsmaterial über Montepulciano sowie Angebote zu geführten Stadttouren oder Weinverkostungen. Es werden Rundwege durch die historische Altstadt empfohlen.

Die geographische Weinstraße, La Strada del Vino di Nobile di Montepulciano, führt zwischen dem Val d’Orcia und dem Val di Chiana entlang. Sie beginnt im Norden bei Abbadia, führt in Richtung Montepulciano über Acquaviva bis nach S. Albino.

Vino Nobile di Montepulciano

Montepulciano ist nicht nur ein kulturelles Highlight der Toskana sondern zugleich ein Zentrum der Weinproduktion von höchster Qualität. Der hervorragende Rotwein Vino Nobile di Montepulciano wurde bereits im 17. Jh. als König aller Weine deklariert und ist heute auch im Ausland einer der bedeutendsten Rotweine Italiens. Im Februar 1981 erhielt der Vino Nobile di Montepulciano das DOCG-Gütesiegel.  Die Bestimmungen zur Erlangung dieses Gütesiegels sehen u. a. vor, dass der Wein mindestens zwei Jahre altert, davon wenigstens ein Jahr im Eichenfass. Ein Verschnitt mit anderen Weinen oder Mosten ist untersagt. Die Flaschen müssen im Produktionsgebiet abgefüllt werden.

Die Therme von Montepulciano

Die schwefelhaltigen Quellen von S. Albino in Montepulciano entfalten ihre heilsame Wirkung vor allem bei Atemwegs- und Hauterkrankungen. Bekannt waren die Quellen bereits im Jahr 1571, das heutige Thermalbad wurde jedoch erst 1966 erbaut. Es wird ein breites Angebot an Wellness- und Gesundheitstherapien angeboten, z.B. Lymphdrainage, Schlammbäder, Massagen etc..
Terme di Montepulciano S.p.a., Via delle Terme, 46 in Sant’Albino, 53045 Montepulciano
Infos: www.termemontepulciano.it

Restaurant-Empfehlung

Trattoria di Cagnano, Via dell’Opio nel Corso, 30 in Montepulciano
Typisch toskanische Pizzeria mit sehr guter Küche zu zivilen Preisen. Diese Trattoria hat sich bisher nicht der Kategorie Touristenabzocke untergeordnet.  Guter Service, teilweise lange Wartezeiten, da das Restaurant sehr gut besucht ist.

Fattoria Ristorante Pulcino, Via S.S. 146 per Chianciano, n. 37, Montepulciano
Etwas außerhalb, auf der Straße in Richtung Chianciano Terme, ca. 2 km vom Ortskern Montepulcianos entfernt, finden Sie Fattoria Ristorante Pulcino. Dieser große Familienbetrieb wartet mit einem riesigen Restaurant, einer schönen Panoramaterrasse und einem umfangreichen Direktverkauf von Weinen, Ölen, Marmeladen und weiteren toskanischen Spezialitäten auf. Es ist zwar eine ganz besonders schöne Atmosphäre, bei Kerzenschein auf der Panoramaterrasse zu sitzen und auf die Lichter der Stadt zu schauen, doch sollte man sich genau die Preise auf der Karte anschauen, bevor man bestellt… Sehr gute Küche zu überwiegend sehr hohen Preisen, sehr touristische Aufmachung.

Stichwort: