Toskana TippsToskana AusflugszieleToskana auf dem LandVal di Chiana

Cortona – eines der schönsten Bergdörfer in der Toskana

Cortona

Fotostrecke

Spätestens seit Erscheinen des in Cortona gedrehten Films „Under the tuscan sun“ aus dem Jahr 2003 ist diese malerische Stadt, die über das Val di Chiana wacht, ein weltweiter Begriff unter Toskana-Reisenden.

Cortona gehört zur toskanischen Provinz Arezzo im Südosten der Toskana. Die Stadt schmiegt sich an den südlichen Hang des Berges Monte S. Egidio. Die Bergkette, zu welcher der Monte S. Egidio gehört, erstreckt sich von Arezzo bis zum Lago Trasimeno und trennt das Chiana-Tal vom Tiber-Tal. Cortona liegt ca. 500 m.ü.d.M. und weist starke Höhenunterschiede auf. Kaum eine Straße oder eine Piazza verläuft ebenmäßig. Die Hanglage verleiht der Stadt eine besonders idyllische Atmosphäre und bietet einen hervorragenden Panoramablick über das Val di Chiana.

Cortona hat eine lange Geschichte aufzuweisen, die ca. 7 Jh. v. Chr. ihren Ursprung als Siedlung der Umbrer hat. Die Stadt Cortona gehörte zu den wichtigsten Zentren des späteren etruskischen Landes, was die teilweise noch gut erhaltene Stadtmauer und einige Etrusker-Gräber in der Umgebung bezeugen.

Als Geburtsort von bedeutenden Künstlern wie Luca Signorelli (1450-1523) und Pietro da Cortona (1596-1669) ist die Stadt Cortona bereits seit langer Zeit international bekannt und lässt sich gerne „Stadt der Künstler“ nennen.

Heutzutage ist Cortona eine sehr lebendige Kleinstadt mit ca. 24.000 Einwohnern. Als begehrtes touristisches Ausflugsziel in der Toskana trifft man auf viele Reisende verschiedener Nationen. Im Ortszentrum auf der Via Nazionale, die mittlerweile zur leicht mondänen Flaniermeile von Cortona geworden ist, befinden sich einige schicke  Cafés und zahlreiche Boutiquen und Geschäfte. Dominiert wird der Ortskern von Cortona aber von der Piazza della Repubblica, eingerahmt von den beeindruckenden Gebäuden des Palazzo Communale und Palazzo del Popolo.

 

Anreise nach Cortona

Bahnverbindungen

Cortona liegt an der Bahnstrecke Florenz-Arezzo-Rom. Der Bahnhof Camucia-Cortona befindet sich in ca. 4 km Entfernung zum Ortszentrum Cortona. Der Umsteigebahnhof Teróntola befindet sich ca. 10 km südlich von Cortona.

Busverbindungen

Es bestehen gute Busverbindungen von Cortona in die umliegenden Städte und Dörfer. Vom Bahnhof Camucia-Cortona aus fährt halbstündlich zwischen 6.00 und 21.00 Uhr ein Bus in die Altstadt hinauf. LFI-Busse fahren auch zum Lago Trasimeno. Arezzo wird täglich mehrmals angefahren.

Mit dem Pkw unterwegs in Cortona

Die Anreise mit dem Pkw nach Cortona erfolgt über die Autostrada del Sole (A1) , Ausfahrt Valdichiana. Dann auf die Schnellstraße Siena-Perugia, Richtung Perugia. Nun die Ausfahrt Cortona-San Lorenzo in Richtung Cortona.

Den Ortskern von Cortona erforscht man am besten zu Fuß. Wegen der vielen schmalen und steilen Gassen ist es recht schwierig, mit dem Pkw durch Cortona zu fahren. Es ist auch fast unmöglich, in der Innenstadt freie Parkplätze zu ergattern. Am besten parkt man sein Auto auf den großen Parkplätzen an der Porta San Agostino (kostenfrei) oder an der Piazza Garibaldi. Aber auch diese Parkplätze sind heiß begehrt und man muss oft lange auf einen freien Platz warten.

Sehenswürdigkeiten in Cortona

Museo dell’Accademia Etrusca

Das Museum befindet sich in dem imposanten Gebäude des Palazzo Casali an der Piazza Signorelli. Es sind wertvolle Fundstücke und Kunstwerke aus der Epoche der Etrusker bis zur Renaissance ausgestellt. Zu den berühmtesten Ausstellungsstücken gehört der im Jahr 1840 in der Nähe von Cortona gefundene etruskische Bonzeleuchter aus dem 5. oder 4. Jh. v. Chr..

Museo Diocesano

Die Kunstsammlung der Diözese Cortona befindet sich in einer ehemaligen Jesuitenkirche an der westlichen Stadtmauer. Dort sind u. a. bemerkenswerte Gemälde von Fra Angelico, Pietro Lorenzetti und Luca Signorelli zu besichtigen.

Chieso di San Nicolò

Die von aussen eher schlicht anmutende kleine Kirche aus dem 15. Jh. birgt im Inneren einen Kunstschatz, der ohne Museumseintrittsgeld zu besichtigen ist!
Als Altarbild ist das Prozessionsbanner der Bruderschaft San Nicolò zu sehen, dass von Luca Signorelli 1510-1520 gemalt wurde. Ein Fresko des Künstlers befindet sich an der linken Wandseite.

Wallfahrtskirche Santa Margherita

Die große Kirche im neoromanischen Baustil ist der Stadtheiligen von Cortona geweiht, der im Jahr 1297 verstorbenen Margherita di Laviano. Die Patronin der Stadt liegt dort in einem kostbaren Silberschrein begraben. Zu erreichen ist die Wallfahrtskirche vom Stadtzentrum aus über die Via Santa Croce, ein steiler aber sehr idyllischer Aufstieg.

Fortezza Medicea Girifalco

Unmittelbar oberhalb der Wallfahrtskirche Santa Margherita befindet sich auf dem höchsten Punkt des Hügels die ehemalige Medici-Festung, die Mitte des 16. Jh. erbaut wurde. Auf Anordnung von Cosimo I. wurde diese Festung auf den Überresten einer älteren Festung aus dem 13. Jh. errichtet. Die teilweise noch sehr gut erhaltenen Überreste des Mauerwerks sind einen Besuch wert!

Die Etruskergräber

Ein weiteres lohnenswertes Ausflugsziel in der Region um Cortona sind die etruskischen Gräber. Am südlichen Hang der Stadt auf der Straße nach Arezzo befindet sich die Tanella di Pitagora. Auf einer runden Plattform befindet sich ein Bau mit einer rechteckigen etruskischen Grabkammer, dessen Entstehungszeit nicht ganz geklärt ist, evtl. 2 Jh. v. Chr.

Das Etruskergrab Melone di Camucia befindet sich in dem Vorort Camucia. Diese melonenförmige Grabanlage wurde bereits 1842 entdeckt und ist eines der größten Gräber der Etrusker. Die Grabbeigaben aus dem 7. bis 2. Jh. v. Chr. sind in dem Archäologischen Museum in Florenz ausgestellt.

Melone I und Melone II del Sodo sind weitere Etruskergräber aus dem 6. und 5. Jh. v. Chr.. Während die beiden Grabanlagen Tanella di Pitagora und Melone I nur im Rahmen einer kostenpflichtigen Führung zu besichtigen sind, ist Melone II frei zugänglich.

Unterkünfte im Val di Chiana

50 Treffer. Seite 1 von 10.
Personen Preis
Pfingstrabatt zwischen 27. Mai und 17. Juni 2017:
10% für eine Buchungswoche - 15% für 2 Buchungwochen*
Aufenthalt ab 2 Wochen: 5% Rabatt für den Zeitraum 07.07.-25.08.2018, für alle übrigen Zeiträume 10% Rabatt * - gültig bei Buchung bis 31.12.2017!

  • Toskana - Ferienhaus Cortona
  • Erholungsurlaub im Ferienhaus Cortona
  • Bei Cortona, in der Region Val di Chiana für max. 8 Personen
  • Preis ab 1.220 €
Pfingstrabatt zwischen 27. Mai und 17. Juni 2017:
10% für eine Buchungswoche - 15% für 2 Buchungwochen*
  • Toskana Landhaus Castel del Gallo
  • Antikes Landhaus für eine Reisegruppe
  • Bei Pozzo della Chiana, in der Region Val di Chiana für max. 24 Personen
  • Preis auf Anfrage
Pfingstrabatt zwischen 27. Mai und 17. Juni 2017:
10% für eine Buchungswoche - 15% für 2 Buchungwochen*
  • Toskana Landhaus Cocciano
  • Grosses Toskana Landhaus für Reisegruppen
  • Bei Cetona, in der Region Val di Chiana für max. 22 Personen
  • Preis ab 2.290 €
50 Treffer. Seite 1 von 10.
Personen Preis

Stichwort: