Toskana TippsToskana AusflugszieleNaturparks in der Toskana

Parco Regionale Migliarino San Rossore Massaciuccoli

Karte der Naturparks im Norden der Toskana

Fotostrecke

Dieser Regionalpark erstreckt sich über eine Fläche von ca. 24.000 ha entlang der Küste zwischen Viareggio und Livorno (Provinzen Pisa und Lucca).

Im Hinterland reicht dieses geschützte Gebiet bis zum Monte Quiesa. Der Naturpark Toskana wurde im Jahr 1979 gegründet. Er ist Teil des UNESCO-Programms über Mensch und Biosphäre (MAB). Mit Hilfe dieses Programmes soll die Beziehung zwischen Mensch und Natur verbessert werden. Es trägt dazu bei, die Umwelt und ihre globalen Veränderungen zu verstehen und fördert die nachhaltige Nutzung der Ressourcen.

Auch mit dem Europäischen Diplom für Naturschutzgebiete wurde dieser Regionalpark ausgezeichnet. Dieses Diplom wird Naturschutzgebieten von internationalem Interesse verliehen, die besonders geschützt werden hinsichtlich der Erhaltung der biologischen, geologischen oder landschaftlichen Diversität. Das Diplom wird nur alle 5 Jahre für die Dauer von 5 Jahren vergeben. Das Verleihungsverfahren unterliegt strengen Auflagen. Bewertungen werden an Ort und Stelle vorgenommen und jährliche Expertenberichte sind erforderlich.

Weitere Infos: parco@sanrossore.toscana.it
Anschrift: Via Aurelia Nord n° 4, Pisa 56122, Italien
Tel.: +39 050 525500
LINKS: www.parcosanrossore.org

Parco Regionale Migliarino San Rossore Massaciuccoli

[map w=“570″ h=“500″ z=“10″ lat=“43.711068″ lon=“10.315475″]

Stichwort: