Toskana TippsToskana AusflugszieleNaturparks in der Toskana

Übersicht der Naturparks in der Toskana

Fotostrecke

Übersichtskarte der Naturparks in der ToskanaDie Toskana birgt nicht nur herrliche Kunststädte und sehenswerte mittelalterliche Dörfer. Faszinierende Berglandschaften, jahrhundertealte Wälder, klare Bäche, traumhafte Inseln und monumentale Pinienhaine gehören ebenso zum Bild der Toskana. Die Naturschutzgebiete der Toskana sind ein Mosaik von unvergleichlicher Schönheit und naturalistischem Wert. Ca. 10% des Territoriums der Region Toskana nehmen diese Schutzgebiete inzwischen ein, das sind ca. 220.000 Hektar. Zurzeit gibt es 2 Nationalparks, 3 Regionalparks, 66 staatliche und regionale Naturreservate sowie 31 Naturschutzgebiete von lokalem Interesse. Diese Schutzgebiete bewahren die Schätze der Natur. Bitte besuchen Sie diese mit der Rücksicht und dem Respekt, die sie verdienen.

Parco Nazionale dell’Appennino Tosco-Emiliano

Nationalpark in der Provinz Massa-Carrara

Parco Regionale delle Alpi Apuane

Der Naturpark in der nördlichen Toskana umfasst die Provinzen Lucca und Massa Carrara. Weitere Infos

Parco Regionale Migliarino San Rossore Massaciuccoli

Naturpark in der nördliche Toskana entlang der Küste zwischen Viareggio und Livorno (Provinzen Pisa und Lucca) Weitere Infos

Parco Nazionale dell Arcipelago Toscano

Dies ist das größte Meeresschutzgebiet im Mittelmeerraum. Der toskanische Archipel umfaßt die sieben Inseln Elba, Capraia, Gorgona, Pianosa, Montecristo, Giglio und Giannutri. Weitere Infos

Parco Regionale della Maremma

Der Naturpark in der südlichen Toskana umfasst den Küstenstreifen der Maremma von Principina a Mare bis Talamone Weitere Infos

Parco Nazionale delle Foreste Casentinesi, Monte Falterona, Campigna

Großes Schutzgebiet zwischen den Regionen Emilia Romagna und Toskana mit den dichtesten Wäldern Italiens Weitere Infos

Area di interesse locale Val d’Orcia

Großes Schutzgebiet in der Provinz Sienna

Stichwort: