Toskana TippsToskana AusflugszieleToskana auf dem LandVal di Chiana

Toskana Thermalbäder – Val di Chiana

Fotostrecke

Versüßen Sie Ihren Urlaub in der Toskana mit einem Wellnesstag in einem der schönen Thermalbäder der Toskana. Für Entspannung und gesundheitliches Wohlbefinden sorgen die zahlreichen heilsamenThermalquellen, die rund um den erloschenen Vulkan Monte Amiata entspringen. Schon seit einigen Jahrhunderten sind die Heilwirkungen der heißen mineralhaltigen Quellen bekannt. Nachfolgend finden Sie einige der schönsten und bekanntesten Toskana Thermalbäder der Region.

Thermalbad San Casciano dei Bagni

Die Gemeinde San Casciano dei Bagni gehört zur Provinz Siena und liegt malerisch eingebettet von üppigen Wäldern. Diese Therme zählt zu den beliebtesten Anlagen in ganz Italien. Die Quellen von San Casciano haben eine durchschnittliche Temperatur von ca. 42°C und sind besonders reichhaltig an Magnesium, Kalzium, Schwefel und Fluor. Heilwirkungen wurden festgestellt bei Kreislaufstörungen, Hautbeschwerden, Verdauungsstörungen sowie Atembeschwerden. Wer sich rundherum verwöhnen lassen möchte kann eines der umfangreichen Pflege- und Gesundheitsprogramme im 5-Sterne Fonteverde Natural Spa Resort in Anspruch nehmen. Aber auch die öffentlich zugänglichen Badestellen in Natursteinbecken laden zu wohltuenden Bädern ein.

Chianciano Terme

Die Therme von Chianciano gehört zu den ältesten Italiens. Schon die Etrusker wussten die Heilwirkung der Quellen zu schätzen.  Dieser Kurort zählt zu den wichtigesten der Toscana. Es gibt 5 verschiedene Thermalquellen mit unterschiedlichen Mineralgehalten. Die Parkanlagen in Acquasanta und Fucoli bieten hauptsächlich Trinkkuren bei Lebererkrankungen an. Die Thermalquelle S. Elena findet insbesondere bei Nierenerkrankungen Anwendung. Das Thermalzentrum Stillene bietet Bäder und Fango-Therapien an, es gibt einen großen Wellnessbereich.
Terme di Chianciano Spa
Via delle Rose 12 in 53042 Chianciano Terme, Provinz Siena

Terme di Montepulciano

Die Stadt Montepulciano zwischen Val d’Orcia und Val di Chiana ist nicht nur für Ihren hervorragenden Wein bekannt. Bereits im Jahr 1571 wurden die heißen Schwefelquellen urkundlich erwähnt. Das Thermalzentrum wurde aber erst 1966 errichtet, als es mögich wurde, das heilsame Wasser aus einer Tiefe von ca. 132 Metern heraus zu pumpen. Das Thermalwasser von Montepulciano ist besonders reich an Kohlensäure, Schwefelbikarbonat sowie Brom-Iod-Salz. Das Kurzentrum hält ein umfangreiches Programm bereit mit Wasserkuren, Bewegungstherapien, therapeutischen Bädern und Massagen, Anti-Stress-Programmen und Wellnessangeboten.
Terme di Montepulciano Spa

Via delle Terme 46 in 53045 Montepulciano, Provinz Siena

Stichwort: