Toskana TippsToskana Events

Trüffelfest in der Toskana

Trüffelsuche bei San Miniato

Fotostrecke

Die Trüffel der Toskana – Aromavielfalt und einzigartes Geschmackserlebnis! Die Toskana ist als eines der hervorragendsten Trüffelgebiete bekannt, besonders die Region der Crete senesi, bei Montaione, San Miniato und Mugello. Kein Wunder, dass dort im Herbst viele kulinarische Feste der edlen Pilz-Knolle gewidmet sind.

Was ist so besonders an diesen Pilzen? Schon die Tatsache, dass Trüffel unterirdisch wachsen, macht Sie zu etwas Außergewöhnlichem. Ihnen haftet ein starker berauschender Geruch an und sein kräftiger aromatischer Geschmack, der aber zugleich auch dezent und mild ist, erdig und nussig, ist schwer zu definieren. Man muss sie einfach einmal gekostet haben, um den unvergleichlichen Geschmack kennenzulernen.

Die Vielfalt des Trüffels

In der Toskana wachsen viele verschiedene Arten des Trüffels zu unterschiedlichen Zeiten. Am besten gedeiht dort aber der weiße Trüffel, der auch der hochwertigste und teuerste unter den begehrten Pilzen ist. Für die Trüffelsuche werden heute nicht mehr Trüffelschweine eingesetzt sondern speziell abgerichtete Hunde. Jeder Trüffelsammler wird seine erfolgreichen Tricks bei der Suche nach dem kostbaren Pilz geheimhalten. Bekannt ist aber, dass die Suche in den Nachtstunden am erfolgreichsten ist, da dann die Gerüche durch die auf den Boden sinkende Feuchtigkeit am intensivsten sind.

Der Frühlingstrüffel (Albidum Pico, auch Marzuolo genannt) wird vom Frühjahr bis in den späten April hinein gesammelt. Der Monat Mai gilt als Sammlerpause bis die Sommertrüffelsaison mit den Scorzone genannten Sommertrüffeln eröffnet wird. Den Gipfel des Genusses stellt allerdings der im Herbst vorkommende weiße Trüffel (Tuber magnum pico) dar. Auch der schwarze Edeltrüffel (Tuber Melanosporum Vitt.), der wesentlich günstiger als der weiße Trüffel ist, ist im Herbst eine kulinarische Besonderheit.

Trüffelmarkt in San Giovanni d’Asso

In der außergewöhnlichen Landschaft der Crete senesi stößt man auf ergiebige Fundorte des begehrten weißen Trüffels, insbesondere in der Nähe des kleinen Ortes San Giovanni d’Asso, wo jedes 2. Wochenende im November ein großer Markt stattfindet, der von einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm begleitet wird. Während der kulinarischen Festtage des Mercato del Tartufo zieht der unvergleichliche Duft des Trüffels durch die ganze Stadt. Neben den lokalen Restaurants, Metzgern und sonstigen ortsansässigen Geschäften, die alle frische und hochwertige Produkte rund um die wertvolle Knolle anbieten, ist auch das Castello von San Giovanni d’Asso ein wichtiger Treffpunkt auf dem Trüffelfest. Dort findet eine große Ausstellung mit Vorträgen über Trüffel, Wein und anderen lokalen Spezialitäten statt, auch Degustationen werden angeboten. Diese Pilgerstätte des Feinschmeckertums liegt übrigens zwischen den beiden Städten Siena und Montepulciano.
Termin in 2016:

Trüffelfest in San Miniato

Der Ort San Miniato zwischen Pisa und Florenz ist als hervorragender Fundort für die begehrten und wertvollen weißen Trüffel bekannt. Jährlich wird in San Miniato ein großes Fest im Zeichen des Trüffels gefeiert. Im Jahr 1969 fand dieses kulinarische Fest Sagra del Tartufo di San Miniato zum ersten Mal auf der Piazza del Duomo statt. Seitdem erfreut sich dieses Event großer Beliebtheit und hat das Ausmaß einer international anerkannten Ausstellung angenommen. Im Rahmen des Trüffelmarktes werden auch andere lokale Spezialitäten wie Wein, Käste, Olivenöl angeboten. Es wird ein Preis verliehen für den größten Trüffel und für den ältesten Trüffelsammler.

Die seltenen März-Trüffel werden auf dem gastronomischen Fest Sagra del Tartufo Marzuolo  in San Miniato präsentiert.  Der Termin für 2016 ist auf den 19. und 20. März festgelegt. Die Termine für die Trüffelfeste im Herbst: 12./13., 19./20. und 26./27. November 2016.

Das Trüffelfest in Montaione

Jeweils am letzten Wochenende im Oktober findet in Montaione das kulinarische Fest Sagra della Castagagna e del Tartufo statt. Kastanien- und Trüffelspezialitäten werden von lokalen Anbietern ausgestellt und degustiert.

Stichwort: